Bewertung und Prämierung

Eingereichte Essays und Fotografien werden auf Einhaltung aller Formalia überprüft und den Jurys streng anonymisiert weitergereicht.

Für die Bewertung gelten spezifische Kriterien:

Der Essay

Wesentlich sind die inhaltliche und sprachliche Qualität, die argumentative Überzeugungskraft und die Originalität:

  • Ist der Essay gut geschrieben und ist er gut zu lesen?
  • Wird der Bezug zum Generalthema und zum gewählten Zitat hergestellt und durchgehalten?
  • Gelingt es dem Essay durch gut gewählte und ausgeführte Argumente zu überzeugen?
  • Wirkt der Essay lebendig, authentisch und originell?

Die Fotografie

Wesentlich sind der inhaltliche Bezug zum Thema, das fotografische Schauen und Sehen, die Bildkomposition, der fotografische Ausdruck und die Originalität der Motivwahl.

  • Gelingt es der Fotografie das Generalthema zu visualisieren und einen Bezug zum gewählten Zitat herzustellen?
  • Basiert die Fotografie auf einem gründlichen und intensiven Schauen und Sehen?
  • Ist ein bewusster Einsatz der kompositorischen Mittel erkennbar?
  • Hat die Fotografie eine eigene Bildsprache und ist ein spezifisch fotografischer Ausdruck erkennbar?
  • Zeigt die Fotografie Originalität und Besonderheit bei der Motivwahl?

Prämierung

Auf die drei erstplatzierten AutorInnen und FotografInnen warten Geldpreise und Büchergutscheine. Darüber hinaus haben alle FinalistInnen die Möglichkeit, ihre Beiträge in Lesungen, Kurzvideos, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen und Publikationen öffentlich zu präsentieren.